Sanitätswerk Lübke - Fachinstitut für Brandschutz und Notfallmanagement
Ausbildung zum Sanitätshelfer

Wir bieten Ihnen die Ausbildung zum Sanitätshelfer an, um im Sanitätsdienst überhaupt eingesetzt zu werden. Zudem ist es die Mindestqualifikation im Krankentransport
Wir bereiten Sie auf die möglichen Einsatzgebiete im Sanitätsdienst vor.
In dieser Ausbildungsform werden erweiterte Erste Hilfe Maßnahmen und der Umgang mit medizinischen Hilfsmitteln gelehrt. Die Ausbildung schließt mit einer theoretischen, praktischen und mündlichen Prüfung ab.

Lehrgangsvorraussetzungen:
- mindestens das vollendete 17. Lebensjahr
- gültiger Erste Hilfe Grundkurs (nicht älter als 1 Jahr)
- ohne geistige und körperliche Einschränkungen die eine Tätigkeit ausschließen

Ausbildungsinhalte:
- rechtliche Grundlagen
- Veranstaltungssicherheit/ Veranstaltungsschutz
- Medizinprodukte
- Arbeitsschutz und Arbeitssicherheit
- Hygiene und Desinfektion
- Kommunikation/ Ethik/ Krisenintervention
- Vorgehen am Patienten (CABCDE-Schema, SAMPLER-Schema, Bodycheck)
- Diagnostik am Patienten (Herzfrequenz, Sauerstoffsättigung, Blutdruck, Blutzucker,
   Temperatur)
- Rettung und Transport
- Rettungskette und Notruf
- Anatomie und Physiologie
- Bewusstseinsstörungen, Atemstörungen, Kreislaufstörungen
- internistische Notfälle (z.B.: asthma bronchiale, Fremdkörperaspiration, Schock)
- neurologische Notfälle (z.B.: Schlaganfall und Krampfanfall
- kardiologische Notfälle (z.B.: akutes Koronarsyndrom, Herzinfarkt, angina pectoris)
- traumatologische Notfälle (z.B.: Frakturen, Schädel-Hirn-Trauma, Thoraxtrauma)
- Infektionskrankheiten
- Verätzungen und Vergiftungen
- Gerätemanagement (Umgang mit Mess- und Rettungsgeräten)
- Beatmung von Patienten (z.B. über Beutel-Masen-Beatmung und Larynxtubus)
- Assistenz und Vorbereitung erweiterter Maßnahmen (z.B.: Injektion und Infusion)
- schriftliche Prüfung (60 Minuten) mindestens 60% korrekt beantworten
- praktische Prüfung (Mega-Code-Prüfung und 2 Fallbeispiele) mind. 60% erreichen
- mündliche Prüfung (10 Minuten) mind. 60% korrekt beantworten

Ausbildungsdauer:
48 Stunden zu je 60 Minuten (eine Woche) in Vollzeitausbildung als Präsenzlehrgang

Ausbildungskosten:
380,00 € pro Teilnehmer
In diesem Preis sind die Lehrunterlagen und die Prüfungsgebühren enthalten.

Termine:
auf Anfrage

Besonderheiten:
maximale Teilnehmerzahl ist auf 10 begrenzt!
Für weitere Fragen, auch was die Terminplanung angeht, können Sie gerne bei unserem Direktor Herrn Lübke unter Telefon: 05221 / 182-7373 erfragen. Herr Lübke freut sich über Ihre Kontaktaufnahme.